29.09.2017

Neulich in der Stadt

sprach mich ein ranghoher CSU-Politiker an und meinte, wir bräuchten die Arbeitsplätze, die durch den Bau einer großen Logistikhalle entstünden. Damit verbunden: Flächenversiegelung, Verkehr etc. Es gab eine Zeit, da mussten sich die Menschen das was sie zum Leben brauchten durch Arbeit schaffen. Heute brauchen wir Arbeitsplätze, auf denen Dinge erarbeitet, er- und geschaffen werden, die wir nicht benötigen. Und das, obwohl wir zu viel Rohstoffe und Energie verschwenden, obwohl sich die Erde aus diesem Grunde weiter erhitzen wird. Solange wir Wirtschaft und Arbeitswelt nicht anders denken und mit anderen Steuern anders lenken, wird sich nichts ändern und die Pseudoargumentation von den ach so nötigen Arbeitsplätzen wird weiterhin geführt werden.