03.11.2017

Lame Duck auf Abwegen

Horst Seehofer ist mit Präsidenten in den USA zu vergleichen, die wegen der Beschränkung auf zwei Amtszeiten nicht mehr kandidieren dürfen und von daher bereits angezählt sind – egal ob politisch erfolgreich, beliebt, oder verhasst. Bei Seehofer dagegen ist klar: Ihm schwimmen die Felle wegen politischer Fehler davon, die zur Wahlschlappe in der BTW geführt haben. Jetzt läuft er Amok: Mit einem Ausbau des Flughafens möchte er, der sich immer als besonnen in der Angelegenheit gab, wieder Fuß fassen. Dafür nimmt er den Kollaps der Region um München in Kauf und zeigt auf, wie sehr ihm die Erhitzung des Klimas egal ist. Wo andere Politiker mit Altersweisheit glänz(t)en, wie Töpfer, Geisler, Glück, etc., da treibt Seehofer mit seiner Idee von der Umwandlung der FMG in eine Aktiengesellschaft die nächste Sau durch’s Dorf. Ich würde hier ja fragen, die der Mann zu stoppen sei, allerdings weiß ich nicht, ob Besseres nachkommt.

Kategorie: Klima / Umwelt