27.10.2017

Fit für den Klimawandel

So lautet eine aktuelle Überschrift eines Artikels, der in einer bay. Zeitung den Umbau der Wälder beschreibt: von der Monokultur zum Mischwald mit hitzeresistenteren und Phasen der Trockenheit überstehenden Bäumen. Das klingt fast schon toll: Wir richten uns auf den Wandel ein – und der Wald wird dabei auch gleich noch schöner. Dabei sollten wir der Ehrlichkeit nicht vom Wandel sprechen, sondern von der Überhitzung des Planeten. Diese sollten wir bekämpfen: Kein Baugebiet mehr ohne Planung zur Eigenversorgung mit Energie, Energienutzungspläne für jede Kommune, die dann auch umgesetzt werden, raus aus der Kohleverstromung, Reduzierung des Verkehrs auf den Straßen durch weniger Transporte hin und her, Verzicht auf Futtermittelanbau für Europa in Urwaldregionen dieser Welt, intelligenter Umgang mit Energie inklusive der Speicherung von Überschüssen, u. s. w. Leider passiert da wenig. Und der Umbau unserer Nutzwälder hin zu ökologisch wertvollen Mischwäldern wäre auch ohne die Überhitzung der Welt unsere Pflicht gewesen.

Kategorie: Klima / Umwelt